Home > Artikel > blogbar: unerkannte Vorteile?

blogbar: unerkannte Vorteile?

Ich habe gerade beim Werbeblogger die Blogbar entdeckt und mich direkt gefragt ob das Kästchen Dinge kann, die sich meiner Aufmerksamkeit bisher erfolgreich entzogen haben.

BlogbarWieso baut man sich in sein wohl überlegtes und meist gut durchdachtes Blogdesign wirklich ein Kästchen ein, dass nichts weiter macht als die Formulareingabe eines Besuchers zu einer Suchmaschine weiterzuleiten?

Meine persönlichen Fähigkeiten selbst hoffentlich richtig eingeschätzt würde ich mir ungefähr 20 Minuten geben um selbige Funktionalität in einer meinem Blog angepassten Optik zu basteln. Also warum das ganze mit unpassender und noch dazu globiger Optik „von extern“ einbauen?

Aber ich suche die Schuld grundsätzlich bei mir selbst, deshalb gehe ich mal davon aus, dass die Blogbar einen Nutzen hat, den ich bisher einfach nicht entdecken konnte.

  1. Mark
    24. Februar 2006, 12:28 | #1

    Ich les hier noch nicht solange mit, aber mir gefällt Deine auch kritische Einstellung zur Weblog-Szene. Man muss ja nicht alles nachmachen, was andere machen. Richtig so!

  2. 24. Februar 2006, 12:35 | #2

    Hallo Mark,

    danke für die Blumen. Du kannst noch gar nicht so lange mitlesen – der Netzblogger is ja quasi noch ganz neu :)

    Meine Einstellung ist wohl noch viel kritischer als man es hier bisher erkennen mag. Aber vielleicht dringt das ja bald noch etwas mehr an die Oberfläche.

  1. Bisher keine Trackbacks