Home > Artikel > Servermonitoring – nur wie?

Servermonitoring – nur wie?

Noch so ein leidiges Thema. Es gilt eine Hand voll Server und ein paar einzelne Websites zu überwachen, sprich ihre Verfügbarkeit sicherzustellen. Dabei geht es jedoch nicht um Hochsicherheitsüberwachungen von X verschiedenen Standorten sondern um ein einfaches Tool, dass es offenbar aber gar nicht gibt.Alles was ich bisher gefunden habe gleicht einem Wunderwerk der Technik und könnte Probleme lösen die ich gar nicht habe.

Die meisten dieser Lösungen (v.a. unter Windows) kosten auch unmengen – dabei will ich doch eigentlich gar nicht mehr als ne Hand voll URLs zu überwachen und ggf. noch PING, MySQL und evtl. Mail als Dienst zu monitoren.

Als kostenlose Alternative gäbe es dann noch Nagios, was aber offenbar ein eigenes Studium zur Konfiguration erfordert. Da bleibt wohl nur noch zu hoffen, dass hierfür noch irgendwo ein verständliches Einsteigertutorials auftaucht.

Oder gibt es doch auch die einfache und kostenlose Alternative, die ich nur noch nicht kenne?

  1. 19. Mai 2006, 23:48 | #1

    Hi Netzblogger,

    bin mir leider nicht sicher, was du damit genau meinst.

    Wen du aber eine kostenlose Server Administrations Software brauchst, könnte dir vielleicht Webmin weiterhelfen.

    Bey
    Stephan

  2. 20. Mai 2006, 06:04 | #2

    Hallo Stephan,

    webmin kenne ich – danke. Aber ich meinte eigentlich ein Tool zur Ãœberwachung. Sprich idealerweise ein einfaches Windows-Tool dass mir in regelmässigen Diensten von einem 24-Stunden-PC von zu Hause die Server abfrägt ob sie noch „leben“ und bei einem Fehler eine Mail/SMS verschickt oder/und übers interne Netzwerk per broadcast warnt.

  3. 20. Mai 2006, 13:50 | #3

    Look@LAN ist vielleicht das was du suchst … Das bringt Look@host mit und dort kann man Adressen und Intervalle eintragen!

  4. 20. Mai 2006, 16:36 | #4

    Danke, das werd ich mir mal anschauen.

  5. Hive
    19. Juli 2006, 19:08 | #5

    Ich benutze seit längerem http://www.livewatch.de/ damit bin ich sehr zufrieden und ich hatte auch schonmal das Vergnügen um 4 Uhr morgens deswegen aufzustehen. Aber dafür war meine Seite am gleichen Tag wieder online!

  6. 24. Juli 2006, 01:01 | #6

    Ronny, wenn Du schon Werbung für den eigenen Dienst machst, dann mach es doch offen und tu nich so als wärst Du Dein eigener hochzufriedener Kunde :)

  7. Hive
    11. August 2006, 12:06 | #7

    :D

  1. 20. Mai 2006, 17:01 | #1