Home > Artikel > Angela Merkel punktet

Angela Merkel punktet

Zumindest bei mir.

Zugegebenermaßen setze ich mich mit den aktuellen politischen Geschehnissen derzeit weniger auseinander als ich es warscheinlich müsste um diese Dinge fundiert beurteilen zu können.

Dennoch schwoll mir der Kamm als ich kurz nach ausbrechen des Krieges im Libanon von den Planungen bzgl. einer UN-Friedendstruppe hörte.

Es mag ja an meiner Unwissenheit liegen, aber wozu diese Friedenstruppen? Warum müssen wir („die westliche Welt“) uns um den Frieden im Nahen Osten kümmern? Vermutlich geht’s um Erdöl. Und warum kümmern wir uns offenbar erst dann so richtig, wenn schon die Kacke am Dampfen ist?

However – ich hab heute Morgen etwas durch die Nachrichtensender gezapped und dabei erfahren, dass Angela Merkel sich sehr skeptisch zu einer deutschen Bundeswehr-Beteiligung in Nahost äußert und eine teilnahme derzeit für Unwarscheinlich hält. Das wäre meiner Meinung nach endlich mal ein deutliches Zeichen nach innen, das wir dringend brauchen. Letztlich haben wir mehr als genug eigene Probleme – oder hab‘ ich was versäumt?

Desweiteren handelt sich US-Außenministerin Rice gerade einige Körbe ein. Israel lehnt sämtliche Forderung nach einer Waffenruhe ab und der Libanon will vor einem entsprechenden Waffenstillstand keine Gespräche mehr führen. Mehr Information zu den politischen Details natürlich bei SpOn und anderen.

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks