Home > Artikel > DSF lässt weiter nach

DSF lässt weiter nach

Nachdem das Deutsche Sportfernsehen mittlerweile ohnehin fast nur noch aus Call-in-TV und Pokerturnieren besteht, ist nun weiteres nachlassen zu bemerken. Die letzten verbleibenden Fussballsendungen werden nun mit Moderatoren bestückt, die man offenbar von „nebenan“ aus dem Call-In-Studio geliehen hat.

Der Mensch jedenfalls, der heute „Bundesliga Aktuell“ ansatzweise moderiert hat, war unter aller Kanone. Was denkt man sich eigentlich mittlerweile im deutschen Fernsehen? Hat man das Thema Qualität ganz aufgegeben?

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks