Home > Artikel > RTL, was sind eigentlich Emos?

RTL, was sind eigentlich Emos?

RTL Explosiv hat gestern Eltern gewarnt panisch gemacht mit einem Beitrag über Emos. Leider weiß RTL nicht was Emos sind und die Tatsache, dass sie das nicht mal selbst erkannt haben führt zu mehr Panikmache als nötig gewesen wäre.

Hier der Beitrag von RTL:

*** Leider wurde das Video aus Youtube entfernt ***

Und hier diverse ausführliche Kritiken dazu:

Liebe Eltern, die Sie jetzt denken “Hilfe, mein Kind ist Emo! Wie krieg ich die Beerdigung bezahlt?”: bitte glauben Sie nicht diesen enthirnten Schwachsinn, den RTL gestern Abend in Ihre Kacheltisch-Wohnzimmer gesendet hat.

via Coffe and TV, Katti und Kahta

Tags: , , ,
  1. 16. Juli 2008, 09:56 | #1

    Ich finde es einfach nur schrecklich! Wenn es zu Hause stimmt kann ein Heranwachsender keine solchen Emotinen aufkommen lassen. Solch Jungendliche haben nach meiner meinung keine Liebe und Anerkennung und Geborgenheit erfahren.

    Sabine

  2. Oliver Mayer
    2. September 2008, 21:59 | #2

    Mannomann.. als ich noch Teenager war, warens die Punks,.. dann die Nazis, jetzt momentan die Emo’s… Wann checkt der „Pöbel“ endlich, dass er von den Drahtziehern nur verarscht, beschäftigt wird, nur damit man sich nicht mit den wirklich wichtigen, entscheidenen Themen auseinandersetzt?

    Gameboy war der Teufel,
    Pokemon war satanisch,
    Half Life hat nur Amok-Läufer hervorgebracht!!!

    Hey Leute.. Checkt endlich, dass nur IHR verantwortlich seid, was aus euren Kindern wird.

    Ich habe Techno gehört, meine Eltern haben Hard-Rock gehört, meine Großeltern haben Rock’n Roll gehört, deren Eltern haben Swing und Blues gehört, und keinem hat es jemals gepasst..

    Es gehört zu der Natur von Jugendlichen, dass sie anders sein wollen. Gegen alle Regeln, gegen alle momentan gegebenen Regeln, und das ist wichtig!

    Wir müssen unsere Gesellschaft, unsere Unterhaltung, unsere Richtung, in der wir uns bewegen immer wieder in Frage stellen, sonst passiert das, was im alten Ägypten geschah, im alten Rom, im „Mittelalter“, im 3. Reich..

    Wir sollten allen Jugendlichen danken, die immer wieder alles in Frage stellen, damit wir, die wir momentan die „tollen Jobs“ haben, wo wir Drahtzieher sind, und was verändern können, immer wieder nachdenken können, ob wir noch auf dem rechten Weg sind.

    Ich bin kein EMO, Ich bin kein Metaller und kein Raver oder Feierer.. aber ich bin immer wieder bereit, alles in Frage zu stellen, an was ich glaube..

    und jeder Metrosexuelle, Punk, EMO, Metaller, Kiffer, Junkie, Schwule, braver BWLer, der was in Frage stellt, bringt mich zum Nachdenken, und dafür danke ich ihm!!

    Liebste Grüße an alle Aussenseiter,

    Oliver
    (30j, Senior-Entwickler)

  3. F1reF0x
    5. Oktober 2008, 16:24 | #3

    Also wirklich,noch überzogener kann ein Beitrag nicht gemacht werden. Die Kommentare von RTL zu den Bildern sind doch lachhaft 90% davon sind nicht gezeigte selbst Verstümlungen, sondern nur eine gute Bildbearbeitung. Ich denke hier wird estwas zuhoch gepusht.

    MFG

    F1reF0x

  4. jenna
    23. Juli 2009, 15:58 | #4

    hallo ihr.die bei rtl waren einach nur assozial und haben die ganze sache total überzogen.wolfaugen und so ein mist wer weis was das für assis waren.tja typisch rtl halt.und nur weil man emo ist heißt das nicht das man sich ritzt das ist quatsch.liebe eltern nur weil ihre kinder jetzt emosind sind sie nicht automatisch depressiv oder ritzen sich.es sind einfaCH GEFÜHLE UND AUSSTRAHLUNG die man nach ausen trägt.unter emos geht man sehr repektvoll um und man wird verstanden.

    also keine panik :)

  1. 11. Juli 2008, 09:36 | #1