Archiv

Artikel Tagged ‘galileo’

Kostenlose Subway-Schleichwerbung bei Galileo und Co.

8. September 2008 Keine Kommentare

Bevor es zur XXL-Schnitzel-Schwemme in den Reportagereihen von ProSieben und KabelEins kam, war durchaus nicht selten auch mal der unheimlich interessante Bericht über den Aufbau einer neuen Sandwichketten-Filiale oder der noch interessantere Aufbau eines Sandwichs im Restaurant einer Sandwichrestaurantkettenfiliale zu sehen. Dabei wurde natürlich immer sicher gestellt, dass es sich dabei um ein Sandwichkettenrestaurant einer beliebten Sandwichrestaurantkette handelt. ProSieben hat auf Anfrage von Stefan Niggemeier beteuert, dass die Darstellung von Subway (der Sandwichrestaurantkette) keinenfalls werblich sei. Die inhalte seien ausschließlich journalistischer Natur. Dass dem nicht so ist, hat die zuständige PR-Agentur „foleys PR“ nun in einer Pressemitteilung recht offen kommuniziert. Sie schreiben unter anderem:

Das Team von foleys PR initiierte und begleitete dabei alle Drehs, bereitete deren Inhalte vor, briefte die Protagonisten und TV-Teams und stand ihnen und den jeweiligen Franchisepartnern vor ORt mit Rat und Tat als verantwortliche Kontrollinstanz (und Pressesprecher) zur Seite. Das Resultat: Über 73 Minuten kostenlose TV-Präsenz für SUBWAY® Sandwiches, mit 12,91 Millionen Gesamteinschaltquote und einem Mediagegenwert von über zwei Millionen Euro. Doch damit ist noch lange nicht Schluss: foleys PR hat bereits weitere spannende TV-Projekte für die Sandwichmacher in Arbeit.

Mehr dazu und die ganze Mitteilung gibt’s bei Stefan.

Galileo: Pseudowissenschaften

31. Januar 2007 3 Kommentare

Ich habe Galileo (Pro Sieben) eigentlich immer geschätzt. Heute haben die Damen und Herren aus Unterföhring mal wieder den Vogel abgeschossen.

Thema: Elektrosmog.

Da wird behauptet leere (nicht benu tzte) Steckdosen würden Strahlen, der Wünschenrutenläufer Fachmann in der Sendung erzählt was von 4,5 Volt / Meter und andere Frechheiten. Zudem wird selbstverständlich behaputet der sogeannten Elektrosmog wäre stark gesundheitsgefährdend und Gegenstände wie Funktelefone und Handys sind ohnehin böse und gehören am besten immer ausgeschalten.

Sowas macht mich ärgerlich. Ein kleiner Blick in die Wikipedia und die zugehörige Diskussion hätte gezeigt, dass die Sache so deutlich auf keinen Fall ist und eine kurze Suche bei Google hätte ergeben, dass der Pseudofachmann in der Sendung nur Mist erzählt.

Dummerweise glaubt ein großer Teil der Zuschauer solchen Mist. Für mich ist Galileo erstmal wieder gestorben. Das angegliederte Galileo Mystery ist natürlich der Gipfel der Frechheit und hat mir die Lust an der Sendung ohnehin schon verdorben.

[tags]tv,pro7, pro sieben, galileo, luegen[/tags]