Archiv

Artikel Tagged ‘motorivision’

Gekauftes Fernsehen

31. Dezember 2006 Keine Kommentare

Gerade läuft auf DSF „Motorvision – Die Reportage“. Ein interessantes Format für mich als Reportagen- und Doku-Fan. Aber auch ein gutes Beispiel für gekauftes Fernsehen.

Es geht in dieser Folge um die Entwicklung und Fabrikation des neuen Skoda Roomster – ein Minivan der tschechischen Volkswagentochter. Warum die Sendung gekauft ist? Ganz einfach – es gibt quasi null kritische Äußerungen. Selbstverständlich ist das auch nicht zwingend Bestandteil einer Reportage die naturgemäß eher sachlich berichtet und wenig wertet. Aber genau das ist hier nicht der Fall. Hier wird sehr wohl gewertet – dummerweise aber fast ausschließlich positiv. Da wird das tolle Raumkonzept, die hochmoderne Technik, die 100% Flexibilität der Rücksitzgestaltung etc. in höchsten Tönen gelobt. Auf einer Automesse wurde ein Autojournalist zu dem Fahrzeug befragt, der sich ebenfalls nur sehr zögerlich und vorsichtig leicht kritisch geäußert hat – ansonsten war er auffällig begeistert von einem Auto, dass zu diesem Zeitpunkt nach seiner Auskunft noch nicht mal für einen Fahrtest zur Verfügung stand.

Und jetzt kommts: Ich habe gar kein Problem mit dieser Art gekauftem Beitrag – aber warum kommuniziert man es nicht einfach? Es wäre doch so leicht offen zu kommunizieren, dass es sich um eine von Skoda finanzierte Werbesendung handelt. Dem steht aber vermutlich wieder das deutsche Medienrecht im Weg und die nicht vorhandene Aufsicht (Medienzentralen der Länder) könnte was dagegen haben. Das ist sooo typisch deutsch.

[tags]tv,fernsehen,dsf,motorivision,skoda,roomster[/tags]